Betreuungshilfe

Frau Mann dunkel neu klIn der Betreuungshilfe, auch Erziehungsbeistand genannt, geht es darum, Kinder oder Jugendliche bei der Bewältigung von Entwicklungsherausforderungen zu unterstützen, zu begleiten und ihre Selbstständigkeit zu fördern.
Dabei soll das soziale Umfeld, besonders natürlich die Familie, mit einbezogen werden.

Die Ambulante Betreuungshilfe (§30 SGB VIII) ist ein Angebot für Familien, die Bedarf und Anspruch auf Hilfe bei der Erziehung in ihrem häuslichen Alltag und Lebensumfeld haben.
Die Hilfe wird durch das für die Familie zuständige Jugendamt eingesetzt.

Familienhelfer*innen oder Betreuungshelfer*innen beraten und unterstützen Familien und Kinder/Jugendliche aufsuchend in ihrem häuslichen, schulischen, sozialen Lebenszusammenhang. Die ambulanten Fachkräfte arbeiten auf der Basis von Hilfeplänen mit den Familien zusammen.

Das systemisch arbeitende Team besteht aus 12 berufserfahrenen Fachkräften, Männern wie Frauen.
Die Mitarbeiter*innen sind Diplomsozialpädagog*innen/-arbeiter*innen, Diplompädagog*innen, Psycholog*innen und Erzieher*innen, mit diversen Fort- und Weiterbildungen, wie z.B. Systemische Berater*in, systemische Familientherapeut*in, sozialpädagogische Familiendiagnose, zertifizierte Kinderschutzfachkraft, Familienratkoordinatorin, FuN-Trainerinnen.
Sprachliche Kompetenzen sind Türkisch und Englisch.
Das Team verfügt über Erfahrungen in der Elternbildung durch die trägereigenen und weitere Konzepte.

Kontakt

Tony Leidenberger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030.221 9436-102

Wir verwenden Cookies, um die Website bereitzustellen. Mehr Informationen über Cookies finden Sie hier.
Durch Ihr Surfen auf der Website erklären Sie sich ausdrücklich mit der Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer einverstanden.
Soweit Sie damit nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte die Website.